Deprecated: mysql_pconnect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/143468_04317/websites/stadtfamilie/Connections/stadtfamilie.php on line 9
Sabine Werner
ist Mitglied der
Leipziger Stadtfamilie.
Hier entlang zur Mitgliederliste!
         
 
line decor
Benutzername: Passwort: (Passwort vergessen?)
line decor
 
 
 
 

 
 
Schön, dass Du die Leipziger Stadtfamilie besuchst!

Worum es uns geht.

Familien können zu jeder Zeit und auf unglaublich viele Arten Unterstützung brauchen. Die Stadt, das Land und der Bund tun derzeit viel dafür, dass Familien sich wohler fühlen, auch viele ambitionierte Unternehmen fördern Familienfreundlichkeit. Und doch haben wir den Eindruck, dass eine familiärere Atmosphäre nur sehr langsam entsteht.

Die Interessen derer, die Familien und ein familiäres Miteinander fördern, sind höchst unterschiedlich. Der Staat hat nicht zuletzt die demografische Entwicklung im Bick, viele Unternehmen nutzen das Prädikat "familienfreundlich" für ihren Imagegewinn. Wir haben in erster Linie eine noch angenehmere Atmosphäre des Miteinander in Leipzig im Sinn.

Dass dieses Projekt gerade in Leipzig entsteht, liegt vor allem daran, dass wir, die Gründer, hier wohnen. Vorstellbar ist so etwas überall und vielerorts gibt es auch bereits Projekte dieser Art, auch in Leipzig. Mit diesen Initiativen und Vereinen möchten wir zusammenarbeiten, natürlich auch mit der Stadt und dem Land, dem Bund und natürlich auch mit interessierten, engagierten Unternehmen.

Die Leipziger Stadtfamilie erschließt Potential für ein gutes Miteinander in und um Familien, von dem es so viel gibt wie es Menschen gibt. Das geringste ist, uns durch gute Wünsche und einer Anmeldung als Mitglied - also einem Bekenntnis zu unserer Idee - zu helfen. Bis hin zur leidenschaftlichen Unterstützung in der konkreten Tat gibt es dabei unzählige Schattierungen.

Wenn Kinder ein, zwei oder vielleicht auch drei oder vier Eltern haben, leben sie innerhalb der Möglichkeiten, die diese Gruppe ihnen bietet. Stell Dir vor, sie haben noch dazu ein paar hundert Paten, dann ändert sich alles. Plötzlich werden Dinge realistisch und greifbar, die vorher unmöglich erschienen. Das fängt bei einem freien Abend für eine alleinerziehende Mutter an (ohne, dass sie Geld für einen Babysitter ausgeben muss!), geht über gegenseitige Hilfe ("Ich reparier Deine Waschmaschine, vielleicht kannst Du mir helfen, einen Kindergeburtstag schön zu gestalten") bis hin zu offenen Treffen von Eltern, die mal jemandem von Ihrer Überforderung erzählen möchten, der sie wirklich versteht: anderen Eltern in ähnlichen Situationen.

Wir glauben: Ohne dass jemand mehr tun muss als zuvor (außer vielleicht den Organisatoren :)), können wir ein Miteinander finden, in dem die wahre Fülle der Gemeinschaft erkennbar und vor allem erlebbar und nutzbar wird. Jeder hat eine Fülle, die er mit anderen teilen kann. Und jeder hat einen Mangel, der von anderen spielerisch leicht ausgeglichen werden kann. Diese "zwei Seiten der Medaille 'Leben'" wollen wir miteinander in Verbindung bringen.

Hinter der Leipziger Stadtfamilie stehen von Anfang an auch Aspekte von Leben in Gemeinschaft, von Regionalgeld/Tauschringen, von ganzheitlichem Bewusstsein, von Nachhaltigkeit und vielem anderen Wertvollen, das in unseren Alltag hinein wächst.

Diese Saaten weht der Wind die ganze Zeit über's Land.
Aber sie brauchen den richtigen Boden, um zu keimen.

Wir werden dieser Boden sein.